News Details

Herzliche Einladung zum Gottesdienst!

Mit den zurzeit geltenden Vorgaben des Kanton Freiburgs dürfen 50 Gäste den Gottesdienst besuchen. Ihr könnt euch anmelden, wenn Ihr live dabei sein möchtet. Die Mitarbeiter des Gottesdienstteams sind dankbar, wenn sie den Gottesdienst nicht vor leeren Stühlen, sondern mit max. 50 Teilnehmern feiern können. Alleinstehende und ältere Personen, die den Gottesdienst nicht digital mitverfolgen können oder zu Hause allein vor dem Bildschirm erleben müssten, sind besonders willkommen. Bitte melde dich an, wenn du an der Gottesdienstaufnahme in der FEG Murten am Sonntagmorgen um 10.00 Uhr oder Ende Monat am Abendgottesdienst um 19.30 Uhr dabei sein möchtest. Du kannst dich jeweils ab anfangs Woche über die Homepage der FEG Murten anmelden oder wer keinen Internetzugang hat, kann sich auch per Telefon bis jeweils am Freitagabend bei Barbara Krieg anmelden (078 793 82 06). Falls der Gottesdienstsaal bereits voll ist, kann der Gottesdienst vom Jugendsaal aus per Livestream mitverfolgt werden. Die Anmeldung erfolgt auch über die Homepage der FEG Murten. Der Ein- und Ausgang zum Jugendsaal befindet sich direkt an der Meylandstrasse, damit wir die drei geschlossenen Kreisläufe gewährleisten können. Ab dem Ostergottesdienst vom 4. April 2021 starten wir wieder mit dem Kinderprogramm. Die Kinder müssen auch angemeldet werden. Die Kidstreff Kinder sind im Neubau im Mehrzweckraum (Eingang über Terrassentür beim Aussenplatz, dritter Kreislauf), untergebracht. Die anderen Kinder können vom unteren Parkplatz direkt in ihre Räume im Untergeschoss vom Altbau gehen (auch Kinderhüte).

Wir werden auch in die kommenden Gottesdienste, wo wir nicht alle von euch persönlich sehen werden, unser Herzblut investieren und freuen uns, wenn ihr am Sonntag um 10.00 Uhr von zu Hause aus mit uns feiert! Den Livestream findet man auf der FEG Homepage oder direkt über YouTube (FEG Murten).

Auch in Kleingruppen können wir die Gemeinschaft pflegen, die wir so nötig haben, um im Glauben aktiv und fit zu bleiben. Nutzt die Chance und habt aufeinander acht – mit max. 10 Personen und der nötigen Vorsicht. Auch das gemeinsame Feiern des Gottesdienstes am Sonntag kann eine gute Gelegenheit sein, sich als Kleingruppe zu treffen.

Gebet und Seelsorge darf weiterhin auf persönlicher Ebene in Anspruch genommen werden. Ansprechpersonen dafür sind Hanspeter Nufer und Barbara Krieg (sie vermittelt gerne).