Impressionen aus Murten


Das Stedtli von Murten, gemalt von Alfred Anker

Murten, Ende des vorletzten Jahrhunderts, kaum Gebäude ausserhalb der Stadtmauer, einige Bauernhöfe die die Landschaft pflegen.

1830: Das Stedtli wird gepflastert.

Die Geschichte der FEG


1886: Die Geburtsstunde der FEG Murten.

Konrad und Rosette Werndli kommen als Predigerehepaar nach Murten.

Im Keller dieses wunderschönen Hauses in Meyriez fanden die ersten Gottesdienste statt.

Im Oktober 1993 wird Land gekauft um ein Vereinshaus zu bauen. Es kostet 2368 Franken.

1894: Das fertige neue Vereinshaus

 

Das Ortsbild 1894 mit dem neuen Vereinshaus

Die Gemeinde ist gewachsen und zusätzlich zu Prediger Konrad Werndli wurde 1899 Hans Fröhlich angestellt.

1905 ist Hans Fröhlich nach Buchsberufen worden. Nachfolger waren Gottfried und Rosa Heiniger 

1919 folgte folgt Ernst Gilgen auf Konrad Werndli. Er stammte aus Münchenwiler.

Nach Ernst Gilgen kam im 1922 Familie Fuhrer mit ihren 3 Töchtern nach Murten. Sie blieb 17 Jahre lang.

In der Mitte steht Hanna. Sie heiratete Hans Schüpbach, der später Prediger in der FEG Murten wurde.

Prediger Schüpbach heiratet seine geliebte Hanna Fuhrer (Tochter des Predigers Fuhrer) und wird hier 10 Jahre lang bleiben.

1948 kam die das neue Predigerehepaar Emil und Maria Müller mit ihrer schönen Familie nach Murten und dienten hier 12 Jahre bis 1960.

1949: Salvenach soll eine Kapelle erhalten

Und hier die feierliche Einweihung!  Das Haus als Versammlungslokal, bis dann Murten als Zentrumsgemeinde bestimmt wurde.

Von 1960-1969 waren Heinrich und Nelly Kurz als Predigerehepaar in Murten

Und dann 1969 kamen Karl und Myrtha Bührer. Sie dienten 17 Jahre lang in der Gemeinde Murten.

Familienmusik der Familie Bührer.

1976: Erneut wird das Gebäude zu klein und der Anbau eines Foyers ist in Planung.

Frühling 1977: Das Foyer ist fertig!

1982: Obwohl man jetzt mehr Platz hat, ist man manchmal auch draussen. Hier ein Auffahrtsgottesdienstin Wallenried.

Die Jugendgruppe am See. Eine Impression von damals.

1983: Die Jugendgruppe singt im Spital.

1983: Gemeindewochenende auf der Meielisalp

November 1986: 100 Jahre FEG Murten!

Als Nachfolger von Karl Bührer kam Andreas Würth mit seiner Frau Marianne und ihren 4 flotten Kindern nach Murten. Die Familie Würth war von 1986 – 1992 während 6 Jahren in Murten. 

Aus dem Gemeindealltag: Viele Kinder besuchen die Sonntagsschule.

1993: Trennung von Prediger Andreas Würth. Für gut ein Jahr hatte man den Praktikanten Roland Krumm angestellt, hier mit seiner Frau Sarah

1994: Nach einem Jahr folgt Erwin Imfeld mit seiner Familie! Hier der Bericht in den Freiburger Nachrichten.

1997: Die Gemeinde ist gewachsen und schon bald wurde ein zweiter Prediger zur Unterstützung von Erwin gesucht und auch gefunden. Im August 1997 fing Fritz Schönholzer in dieser Gemeinde an und blieb ihr 14 Jahre lang treu.

Und wieder einmal wird es eng, der Saal inkl. Foyer aus dem Jahr 1977 sind zu klein. Es werden verschiedene Varianten für einen Neubau geprüft, und schlussendlich wird die Variante Saalbau auf dem eigenen Gelände favorisiert.

Es ist nicht nur ein Projekt für die Gemeinde, sondern für die ganze Umgebung.

Auch der Pastor hilft mit.

Ende Juni 1999 der langersehnte Tag: der erste Gottesdienst im Neubau!

Der Murtenbieter macht eine ganzseitige Reportage von den Begegnungen im Zentrum.

Im Dezember 2000 wird als dritter Pastor Mathias Burri angestellt.

Er bleibt für 5 Jahre in der FEG Murten.

Für die Kinder entsteht auch ein Spielplatz.

Der Neubau bietet Platz für viele neue Möglichkeiten wie das Veranstalten von Konzerten,...

...Kinderwochen,...

...Ausstellungen...

...und auch gemeinsamen Kaffeerunden.

Ab August 2005 arbeitet Fredo Reinhard während 4 Jahren als Jugendpastor in der FEG Murten.

August 2008: Abschied von Erwin und Cécile Imfeld. Nach 14 Jahren verlassen sie die FEG Murten.

Im Lauf der Jahre sendet die Gemeinde auch immer wieder Missionare in alle Teile der Erde aus.

2009 Harry Pepelnar wird neuer Hauptpastor der FEG Murten.

2010: Reto Gloor wird neuer Jugendpastor.

Juli 2011: Fritz Schönholzer hält seine letzten Predigt. Damit geht eine 14 jährige Zeit mit Fritz vorbei. 

2013 kommt Fritz Schmid neu in die FEG Murten. Er wird noch bis im Sommer 2019 bleiben.

2014 wird Matthias Odermatt als Jugendpastor angestellt. Er bleibt noch bis im Sommer 2019.

2017 kommt Thomas Lorenz mit seiner Frau Gertraud als Hauptpastor in die FEG Murten.